Anerkennungs- und Qualifizierungsberatung

im Rahmen des IQ Netzwerk Niedersachsen

Nur wenige Migrantinnen und Migranten in Deutschland sind über Anerkennungsmöglichkeiten ihrer im Ausland erworbenen Berufs- und Ausbildungsabschlüsse informiert. Daraus ergeben sich folgende Konsequenzen:

  • Mitgebrachte berufliche Erfahrungen und Qualifikationen werden kaum oder nicht optimal genutzt
  • viele Migrantinnen und Migranten arbeiten weit unter ihrem Qualifikationsniveau und oftmals im Niedriglohnbereich
  • arbeitssuchende Migrantinnen und Migranten werden in qualifizierte Ausbildungen und Qualifizierungsmaßnahmen vermittelt, in denen ihre mitgebrachten Abschlüsse, Qualifikationen und informellen Kompetenzen kaum berücksichtigt werden.

Die Volkshochschule Stade e. V. ist Mitglied des IQ Netzwerkes Niedersachsen und bietet sowohl Anerkennungs- als auch Qualifizierungberatung zur Unterstützung des Anerkennungsverfahrens an.
Als Beraterinnen sind Frau Schole Albers und Frau Martyna Krelska tätig. Sie verfügen über ein hohes Maß an Erfahrung und sind in ein vielfältiges Netzwerk zum Thema Migration eingebunden.
In der Beratung wird gemeinsam geklärt, welche Möglichkeiten bestehen, einen Abschluss aus dem Ausland in Deutschland bewerten bzw. anerkennen zu lassen, und die entsprechende Stelle wird benannt. Es erfolgt Begleitung bei:

  • der Antragstellung sowie den notwendigen Formalitäten,
  • der Erstellung von Lebenslauf und Bewerbungen,
  • der Einschätzung der Arbeitsmarktmöglichkeiten.

Außerdem werden die Kunden über die Möglichkeiten der Weiterbildung und Sprachförderung informiert und es werden geeignete Qualifizierungswege zur Unterstützung ihres Anerkennungsverfahrens entwickelt.
Auch Unternehmen und Institutionen werden auf Anfrage gerne zum Thema „berufliche Anerkennung“ informiert, hierzu ist lediglich eine Terminvereinbarung erforderlich.
Die Zuständigkeit der VHS Stade im Rahmen des IQ Netzwerks erstreckt sich auf die Landkreise Stade, Harburg und Rotenburg. Die Beratung findet nach Terminvereinbarung statt.
Das Förderprogramm „Integration durch Qualifizierung“ zielt auf die nachhaltige Verbesserung der Arbeitsmarktintegration von Erwachsenen mit Migrationshintergrund ab. Das Programm wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) und des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert sowie durch das Land Niedersachsen kofinanziert. Partner in der Umsetzung sind das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und die Bundesagentur für Arbeit (BA)

 



Beraterinnen

Schole Albers
Sachsenstr. 7
21682 Stade

Terminvereinbarung
Telefon:
04141 4099-51
E-Mail:
s.albers@vhs-stade.de


Martyna Maria Krelska
Sachsenstr. 7
21682 Stade

Terminvereinbarung
Telefon:
04141 4099-52
E-Mail:
krelska@vhs-stade.de

 

Flyer
herunterladen

Nach oben