/ Kursdetails

222-71501 Integrationskurse

Keine Anmeldung möglich

Beginn , , - Uhr
Kursgebühr 0,00 €
Dauer
Kursleitung Dozententeam

Im Integrationskurs lernen Migrant*innen die Deutsche Sprache bis zum Sprachniveau B1 (Modul 1 - 6) und im sog. "Orientierungskurs" über Recht, Kultur und Geschichte Deutschlands (Modul 7)

Die Kurse finden bei uns meist 4 x pro Woche entweder am Vormittag (08:45 - 12:00 Uhr) oder am Nachmittag (14:15 - 17:30 Uhr) statt. Sie führen zum Sprachniveau B1 und schließen grundsätzlich bei allen Kursträgern mit den Prüfungen "Deutschtest für Zuwanderer (DTZ)" und "Leben in Deutschland (LiD)" ab.

Für die Teilnahme ist eine "Berechtigung/Verpflichtung zur Teilnahme am Integrationskurs" erforderlich.
Diese Berechtigung können Sie bekommen:
- von der Ausländerbehörde, sobald Sie dort eine Aufenthaltserlaubnis bekommen
- vom Jobcenter, wenn Sie dort Leistungen beziehen und nicht aus der EU kommen
- auf Antrag beim BAMF, wenn Sie aus der EU kommen
- Asylbewerber und Personen mit einer Aufenthaltsgestattung oder Duldung nur unter bestimmten Voraussetzungen z. B. beim Sozialamt oder auf Antrag beim BAMF.

Teilnehme*rinnen mit einem Berechtigungsschein der Ausländerbehörde oder des BAMF können für einen Kostenbeitrag von EUR 229,00/Modul teilnehmen. Bei Bezug von Sozialleistungen kann die Befreiung von der Zahlung dieses Eigenbeitrags beantragt werden.
Für Teilnehmer*innen mit einem Berechtigungsschein des Jobcenters, des Sozialamtes oder des Bundesverwaltungamtes ist die Teilnahme kostenlos.
Teilnehmer*innen, die keinen Kostenbeitrag zahlen müssen, können unter bestimmten Bedingungen einen Fahrtkostenzuschuss erhalten.
Weitere Personen, die keine Förderung nach dem Zuwanderungsgesetz erhalten (wie z. B. ausländische Gäste, Au-Pairs oder Asylbewerber ohne Berechtigung), können als Selbstzahler nur teilnehmen, soweit Kursplätze nicht von zugelassenen Teilnehmer*innen in Anspruch genommen werden (Kursgebühr: 458,00/Modul; emäßigt € 344,00/€ 229,00).

Das Anmeldeverfahren ist vom BAMF festgelegt. Alle Teilnehmer*innen müssen nach Vorlage der Berechtigung/Verpflichtung (im Original) zuerst einen Einstufungstest absolvieren. Das Ergebnis entscheidet über die Zuweisung zum geeigneten Kurs und über das Einstiegsmodul. Danach kann der passenden Kursplatz (auch bei einem anderen Kursträger) gesucht werden.

Einen Termin zur Beratung/Abgabe der Berchtigung/Anmeldung etc. erhalten Sie bei persönlicher Vorsprache in der Anmeldung im vhs-Haus (Mo. - Do.: 08:30 - 12:30 Uhr + 13:30 - 17:00 Uhr, Fr.: 08:30 - 12:30 Uhr) jeweils für ca. 1 Woche im voraus. Das Kontingent ist beschränkt.
Aufgrund des zurzeit sehr großen Zustroms von Migrant*innen ist bei der Vergabe von Terminen für Beratung, Abgabe der Berechtigung und Einstufung sowie bei der Aufnahme in einen geeigneten Integrationskurs zurzeit mit längeren Wartezeiten zu rechnen!

Dazu noch ein Wort in eigener Sache:
Wir verstehen, dass viele Migrant*innen ganz schnell die deutsche Sprache lernen wollen und als Bildungseinrichtung freut uns dieses Interesse natürlich sehr. Wir tun was wir können, um möglichst viele Personen in unsere Kurse aufnehmen zu können und haben unser Kursangebot bereits ausgeweitet. Trotzdem bitten wir um Verständnis dafür, dass unsere Kapazitäten begrenzt sind und wir nicht alle Wünsche sofort erfüllen können!

Folgende Träger bieten auch Integrationskurse im Landkreis Stade an:
- Bildung und Arbeit e. V., Jorker Str. 4/6, 21680 Stade, Tel. 04777 8088-53
- Grone-Schule Stade, Am Güterbahnhof 11, 21682 Stade, Tel. 04141 407758
- Stader Privatschule, Glückstädter Str. 8, 21682 Stade, Tel. 04141 62105
- SBB Kompetenz gGmbH, Pferdemarkt 7/9, 21680 Stade, Tel. 04141 7878810
- vhs Buxtehude, Bertha-von-Suttner-Alle 9, 21614 Buxtehude, Tel. 04161 7434-0



Dies ist ein Text, der Ihnen Informationen zu den Integrationskursen gibt. Hinweise zum Anmeldeverfahren finden Sie auch in diesem Text.
Empfehlen

Zu diesem Kurs sind keine Orte verfügbar.

Termine

Für diesen Kurs sind keine Termine vorhanden.